Femme Fleurs ist eine Soziale Bildungsplattform rund um das Thema Mutterschaft und Kindererziehung. Der Fokus liegt darauf, durch Achtsamkeit, Bewusstsein, Intuition und Stärkung des Selbstvertrauens tiefe Weisheiten zu den Bereichen Zeugung, Schwangerschaft, Geburt und Erziehung zu vermitteln. Zwischen Pädagogik, Gesundheitsförderung und somatischer Psychologie (holistische Gesundheit) wird ganz besonders die spirituelle Bedeutung der Mutterschaft angesprochen.
Die Überzeugung hinter Femme Fleurs lässt sich in  einfachen Worten zusammenfassen: Es ist von Bedeutung, wie wir auf der Erde ankommen.

Femme Fleurs engagiert sich für

  • die natürlichen Prozesse der Zeugung, Schwangerschaft, Geburt und Erziehung;
  • holistische Gesundheitsmethoden (individuelle, physische, emotionale, soziale und spirituelle Begleitung);
  • die Eigenverantwortung der Mutterrolle, „ freie Wahl“ durch Empowerment;
  • das Vermitteln von Sicherheit, Geborgenheit und Selbstfürsorge durch Erkennen der eigenen Ressourcen;
  • die Anerkennung traumatischer Erfahrungen, die während dieser bedeutsamen Zeit aufgetreten sind, durch unterstützende präventive Mittel;
  • die Begleitung einer gesunden Mutter-Rolle;
  • eine neue Definition der Familienstrukturen;
  • den Aufbau eines großes Netzwerk durch die Zusammenarbeit mit Familien-Zentren, Mutter-Kind-Einrichtungen, Frauen- und Mädchen-Zentren sowie Stiftungen und Vereinen;
  • eine Frauen-Mutter und Kinder-freundliche Gesellschaft.

Meine Vision & Engagement: Spirituelle Mutterschaft

Es gibt viele Angebote um das Thema „Mutterschaft“, doch wenige decken die spirituelle Seite dieses Übergangsrituals ab.  Frauen und Mädchen sehen sich oft in dieser sehr empfindsamen Zeit mit vielen Fragen allein gelassen. Im Alltag wird oft keine Korrelation zwischen dem Schwangerschaftskonflikt  und einer eher schwierigen Mutter-Kind-Bindung sowie der Ablehnung eines Kindes von einem Elternteil und dessen Konsequenzen auf die Entwicklung des Kindes gemacht oder die wichtige Rolle von Selbstregulation und Ritualen für das Wohlbefinden einer Mutter in ihrem Alltag mit Kindern übersehen.

Femme Fleurs  verbindet  Wissenschaft,  Spiritualität und menschliches Potenzial, denn es wird Zeit, dass das individuelle und kollektive Bewusstsein das Ganze betrachtet und Verantwortung für die Mutterschaft und die kommende Generation von Kindern übernommen wird, woraus die Entstehung einer Menschheit mit unglaublichen Potenzialen ermöglicht werden kann. Kriminalität, Gewalt und sowohl Psyche als auch physische Krankheiten können dadurch gemindert werden – für das Wohl der ganzen Welt – denn die Geburt eines Kindes ist eine konkrete Lebensveränderung von hohem Wert.

Femme Fleurs

Les fleurs  – die Blumen – bezeichnet im Französischen die erste Menstruation eines Mädchens. In vielen Kulturen werden Blumen als Symbol für Menstruation, Fruchtbarkeit, Sexualität und Geburt benutzt. Sie symbolisieren Lebenskraft und begleiten Übergangsrituale im Leben einer Frau. Auf pazifischen Inseln wird die Plazenta zusammen mit einer Blume in der Erde vergraben und jede Frau wählt eine Blume als Symbol für ihre Weiblichkeit. Femme Fleurs knüpft an kraftvolles Wissen verschiedener Kulturen und Heiltraditionen an.