Aus Überzeugung Femme Fleurs

Femme Fleurs ist mein Beitrag, eine mütter- und kinderfreundlichen Gesellschaft aufzubauen.

Ich Amandine Martin wurde 1981 in Berlin geboren. Im Alter von zwei Jahren zog meine Mutter mit mir nach Marseille

zu meinem Vater.

Von 1992 bis 2001 lebte ich auf Tahiti (Polynesien). Hier begegnete ich den Weisheiten der Inseleinwohner und erlebte meine prägenden Erfahrungen als Frau. Die Weisheiten der Inselbewohner sind das Erbe eines intuitiven, polytheistischen und naturbezogenen Wissens, das ihnen von den Vorfahren überlassen wurde. Ich erhielt Zugang zur Natur und erlebte ihre Wirksamkeit auf Körper, Geist und Seele. Ich lernte, die Natur, als einen lebendigen Ort und als einen Geist an sich zu verstehen. Die Inselbewohner sehen sie als Nahrung für die Seele.

Im Alter von 21 ging ich zurück nach Frankreich und studierte Human- und Sozialwissenschaften. Ich konzentrierte mich ganz besonders  auf Psychologie, und beschäftigte mich vor allem mit der Situation von Frauen und Kindern in finanziell schwachen (prekären) Lebensverhältnissen.

Nach meinem Studium arbeitete ich als Street Workerin in Paris. Der Wunsch, Menschen ganzheitlich zu begleiten. brachte mich zurück nach Berlin. Ich studierte an der Freien Heilpraktiker Schule Pflanzenheilkunde und Körperarbeiten, um meine Erfahrung aus Tahiti wissenschaftlich zu vertiefen. Durch die Heilpraktiker-Ausbildung  lernte ich, meine Sensibilität und meine Feinfühligkeit als therapeutisches Instrument in der Begleitung andere Menschen zu entwickeln.

Partner und Netzwerke

Heilpraktiker Schule für Selbstverwaltung

Netzwerk Frauen in Neukölln

The Woman School