Frauenwissen

Der Weibliche Körper ist Resilient!

„Die Wunde ist der Ort, wo das Licht in dich eindringt“ Rumi

Zu Urzeiten war das Wissen der Frauen eng mit göttlichen Archetypen verbunden. Es existiert als traditionelles und kulturelles Erbe aber auch heute noch in vielen Kulturen der Welt. In Form von Geschichten, Mythen und Erzählungen wurde es von Frau zu Frau oder Mutter zu Tochter weitergegeben und prägte die Lebenswelt und -kultur unserer Ur-Mütter.

Heute melden sich die „Stimmen unsere Ahninnen“ zurück und rücken das Wissen unserer Ur-Mütter wieder ins Bewusstsein.

Dem weiblichen Körper, seiner Anatomie wie seiner Psychologie wird mehr und mehr Beachtung geschenkt. Denn wichtige Phasen im Leben einer Frau, wie z.B. die Menarche, die Schwangerschaft, die Geburt oder die Menopause, sind eng mit der weiblichen Sexualität verbunden.

Diesen Themen widmet sich dieser Kurs.

 

Entdeckung des weiblichen Bewusstseins

In einem geschützten Raum begeben wir uns auf eine Reise in die Tiefe der Weiblichkeit. Auf der Grundlage von Selbstreflexion und spirituellen Prozessen eröffnen wir uns mit Achtsamkeit und Empowerment, stärken unser Wohlbefinden und erhöhen die Resilienz Fähigkeit unseres Körpers.

Dieser Raum, der Geborgenheit vermittelt zugleich aber auch nährende Präsenz, lässt uns erleben, wie heilsam der Kontakt untereinander sein kann. Gleichzeitig erfahren wir, wie einzigartig jede von uns ist !

So vorbereitet, können wir uns den Herausforderungen des Lebens gut stellen.

„ In jedem Trauma ist eine wunderbare Kraft oder Energie verborgen, die zu befreien und zu transformieren unsere Lebensaufgabe, ja der Sinn unseres Lebens ist“. Franz Renggli

 

Dein Gewinn als Frau durch die Teilnahme am Kurs „Frauenwissen“

Das Erlernen von Meditation, Entspannungsmethoden und Paarübungen eröffnet den Teilnehmerinnen einen Weg in eine spirituelle Sichtweise des Frauenseins.

Durch ein verändertes Bewusstsein aktiv und selbstbestimmt auf die Umwelt und ihre Reize reagieren zu können.

Ressourcen orientiert Handeln

Dem eigenen Körper mit Achtung und Wertschätzung begegnen

Kräfte freisetzen und das Selbstwertgefühl stärken

Ich-Stärke und Selbstmanagement entwickeln

Sich selbst eine „ gute Mutter“ zu sein.

 

Inhalte

Meditation und Entspannungsmethoden

Paarübungen

Kenntnisse der weiblichen Physiologie für das Körperbewusstsein und die Selbstfürsorge nutzen

Die Bedeutung des Hormonhaushaltes für das körperliche und seelische Erleben

Mythen und das Wissen der Urvölker nutzen

Intuition als vertrauensvolle „Beraterin“ entdecken

Archetypen im Kontext des Matriarchats

 

Format

7 Termin á 4 Stunden

Max. Teilnehmerinnenzahl: 10

 

Aufbau

Termin 1:

„Dein Herz hört, dein Verstand handelt“

Termin 2:

„Alles beginnt vor der Zeugung“

Termin 3:

„Die Gebärmutter – dein erstes Zuhause“

Termin 4:

„Zyklen achtsam Leben“

Termin 5:

„Im Rhythmus des Herzen tanzen“

Termin 6:

„Weibliche Lust als Quelle von Autonomie und Macht“

Termin 7:

„Die Kraft der Geburt ist Liebe“

 

Gern biete ich meine Mutter und Babykurse auch in Ihrer Einrichtung an, bitte senden sie mir bei Interesse eine Nachricht über das Kontaktformular. Ich setzte mich dann umgehend mit Ihnen in Verbindung.